WEIHNACHTSMARKT

Weihnachtsmarkt im Volkskundemuseum Oberschönenfeld

Öffnungszeiten:

Freitag, 9. Dezember,
von 16 bis 20 Uhr
Samstag, 10. Dezember,
von 12 bis 20 Uhr
Sonntag, 11. Dezember,
von 12 bis 19 Uhr

Unser Flyer mit ausführlichen Informationen zum Download.

Kostenfreie und ausgeschilderte Parkplätze in Oberschönenfeld; kostenlose Niederflur-Shuttlebusse im 30-Min-Takt vom Bahnhof Gessertshausen im Rundkurs über den Bahnhof Margertshausen zum Weihnachtsmarkt. Abfahrtszeiten im Fahrplan.
Bitte beachten Sie: An der Zufahrtsstraße nach Oberschönenfeld gilt absolutes Halteverbot, auch auf den Seitenstreifen.

Er zählt zu den schönsten Weihnachtsmärkten in Schwaben: Auf dem Areal der 800 Jahre alten Klosteranlage der Oberschönenfelder Zisterzienserinnen angesiedelt gilt er als stimmungsvolles adventliches Ziel. Am dritten Adventswochenende, vom Freitag, 9. bis Sonntag, 11. Dezember, lädt der Bezirk Schwaben zum traditionellen Weihnachtsmarkt in das Schwäbische Volkskundemuseum Oberschönenfeld bei Gessertshausen (Landkreis Augsburg) ein. Die vorweihnachtliche Atmosphäre inmitten des "Naturparks Augsburg - Westliche Wälder" im idyllischen Schwarzachtal ist weithin einzigartig!

So kommen Sie zum Weihnachtsmarkt:
Am Weihnachtsmarkt stehen kostenlose Pkw-Parkplätze zur Verfügung. Kostenlose Niederflur-Shuttlebusse bringen Sie im 30-Min-Takt vom Bahnhof Gessertshausen im Rundkurs über den Bahnhof Margertshausen zum Weihnachtsmarkt. Am Samstag verkehrt die Staudenbahn zwischen Augsburg und Markt Wald: Umsteigemöglichkeiten in die Shuttlebusse bei den Bahnhöfen Gessertshausen und Margertshausen.
Abfahrtszeiten in unserem Fahrplan.
Fahrplan der Staudenbahn unter www.staudenbahn.de.

Rund 50 Aussteller bieten traditionelles Kunsthandwerk und kulinarische Spezialitäten aus Bayerisch Schwaben

Für schwäbische Weihnachtsstimmung und leuchtende Augen sorgen auch in diesem Jahr wieder über 50 Aussteller im geschmückten Museumshof und den Museumsgebäuden. Vom Ries bis ins Allgäu gesucht, gefunden und eingeladen hat diese erstklassigen Kunsthandwerker wie immer der Bezirk Schwaben.

Neben zahlreichen Vorführungen ihres Könnens bieten die Aussteller traditionelles Kunsthandwerk in Holz, Glas, Keramik, Metall und Textil für individuelle Geschenkideen zum Verkauf. Für das leibliche Wohl sorgt eine umfangreiche Auswahl an süßem und herzhaftem Naschwerk aus der schwäbischen Weihnachtsküche. Und wer am dritten Advent noch keinen Christbaum hat, der findet hier bestimmt den richtigen. Die Bayerischen Staatsforsten bieten frisch geschlagene Christbäume aus ihren Wäldern zum Verkauf an.

Familienprogramm am Samstag und Sonntag

Ein umfangreiches museumspädagogisches Begleitprogramm für die ganze Familie zum Schauen, Staunen oder Werken verführt am Samstag und Sonntag Groß und Klein zum Bummeln, Genießen und Mitmachen. Die „Kreative Kinderwerkstatt“ des museumspädagogischen Teams bietet stündlich Angebote für künstlerisches Gestalten (ab 5 Jahre). Am Waldrand wartet eine Märchenerzählerin im „Bauernmuseum Staudenhaus“ auf neugierige kleine Zuhörer. Und im Naturpark-Haus werden Weihnachtsgeschichten für Familien erzählt. Kinder können sich am Samstag und Sonntag unter Anleitung im nahen Wald ihren eigenen kleinen Christbaum schlagen.