AKTUELLES

Neu: Busverbindung auch am Wochenende

Buslinie 605 zwischen Bahnhof Gessertshausen und Oberschönenfeld

Fahrplan als Download (27 KB).

 

11. Oberschönenfelder Kräutersommer

Programm 2015 Flyer als Download (500 KB)

Veranstaltungen Nr. 1–7

Bitte beachten Sie:
Zu den Veranstaltungen Nr. 1–7 des Oberschönenfelder Kräutersommers ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Bitte melden Sie sich rechtzeitig telefonisch an, die Platzzahl ist begrenzt.
Die Kosten für die Kurse sind inkl. Museumseintritt: Sie haben die Möglichkeit, vor oder nach Ihrem Kurs alle Ausstellungen von 10–17 Uhr zu besuchen.
Info und Anmeldung: Tel. (0 82 38) 30 01-0

Veranstaltung 1
Samstag, 18. Juni, 10–16 Uhr (ausgebucht, Zusatztermin am 24. Juni)
Die Rose – Königin der Düfte
An diesem Tag beschäftigen wir uns nur mit der Rose. Ihr wunderbarer Duft hebt die Stimmung, wirkt harmonisierend und ausgleichend. Aus Blüten und Blättern wurde früher Medizin hergestellt, wobei man sich u.a. die adstringierende, kühlende und antibakterielle Wirkung der Rose zunutze machte. Auch in der Küche wird die Rose vielfältig eingesetzt. Wir stellen gemeinsam Sirup, Konfitüre, Likör, Honig, Zucker, Körperspray und eine wunderbar duftende Rosencreme her. Die Kostproben, die Rezepte dazu und ein Manuskript gibt es zum Mitnehmen.
Referentin: Ernestine Verdura, Allgäuer Wildkräuterfrau
Kosten: 25,00 EUR, zzgl. 4,00 EUR Material
Hinweis: Eine Stunde individuelle Mittagspause, z.B. im Klosterstüble oder mit eigener Brotzeit!

Veranstaltung 2
Samstag, 9. Juli, 10-14 Uhr
Die Kräuter-Hausapotheke
Die Kraft der Kräuter wird heutzutage oft sehr unterschätzt. Und doch – seit Jahrhunderten werden sie bei verschiedensten Alltagsbeschwerden auf unterschiedliche Weise angewendet. Lernen Sie an diesem Nachmittag neun heimische Heilkräuter kennen. Anschließend bereiten wir Schätze für Ihre Kräuter-Hausapotheke zu!
Referentin: Gerti Epple, Allgäuer Wildkräuterfrau
Kosten: 20,00 EUR, zzgl. 4,00 EUR Material

Veranstaltung 3
Samstag, 9. Juli, 15.30–18.30 Uhr
Kräutersalben und -cremes
Erfahren Sie mehr über die Grundlagen zur Salbenherstellung auf Basis der Volksheilkunde: richtiges Sammeln der Kräuter, Herstellen und Kochen, Anwenden und Lagern. Abschließend stellen wir eine hautverträgliche Creme zum Mitnehmen her.
Referentin: Gerti Epple, Allgäuer Wildkräuterfrau
Kosten: Erwachsene 18,00 EUR, Jugendliche (ab 12 Jahre) 10,00 EUR, zzgl. 5,00 EUR Material

Veranstaltung 4
Sonntag, 10. Juli, 10–16.30 Uhr
Traditionelle Heilkunde mit Kräutern
Vor hunderten von Jahren war es in vielen Regionen der Welt selbstverständlich, dass die Menschen sich mit Kräutern und Heilpflanzen ernährten und heilten. Dies wurde oft mündlich weitergegeben, Weniges wurde schriftlich fixiert und ist heute als Volksmedizin bekannt. Mehr und mehr gerät dieses Wissen in Vergessenheit. Manche Heilpflanze wurde aus den Gärten verbannt. Entdecken Sie alte Wildkräuter und Heilpflanzen, um unter Anleitung traditionelle Heilmittel herzustellen!
Referentin: Gerti Epple, Allgäuer Wildkräuterfrau
Kosten: 28,00 EUR, zzgl. 7,00 EUR Material
Hinweis:  Eine Stunde individuelle Mittagspause, z.B. im Klosterstüble oder mit eigener Brotzeit!

Veranstaltung 5
Dienstag, 2. August, 10–14 Uhr
Kinderferienkurs: Gesund und rund – Kreative Museumsküche
Wir erkunden spielerisch das Museum mit seinen interessanten Ausstellungen rund um das Thema „Ernährung“ und „Selbermachen“. Mit selbst zubereitetem Sauerteig backen wir Brot, und mit gesammelten Kräutern aus unserem Museumsgarten bereiten wir eine leckere, gesunde Brotzeit zu.
Referentin: Simone Steinle, Mitarbeiterin der Museumspädagogik
Kosten: 10,00 EUR, inkl. Material (ab 7 Jahre)

Veranstaltung 6
Samstag, 13. August, 14 und 15 Uhr
Marienbuschen-Binden
Nach einer Museums-Kurzführung zum Marienbrauch wird ein eigener Buschen mit frischen Kräutern aus der Region gebunden.
Führung: Museumspädagogik
Floristin:
Michaela Kaes
Kosten: Erwachsene 10,00 EUR, Kinder (ab 8 Jahren) 7,00 EUR, inkl. Material

Veranstaltung 7 
Samstag, 17. September, 10–13 Uhr
Wilde Früchtchen – fein und gesund
Unsere einheimischen Sträucher und Bäume haben ein ganzes Jahr lang Sonne, Regen, Frost und Wind in kraftvolle Früchte umgewandelt, die für uns Menschen abwehrsteigernde und heilende Wirkstoffe enthalten und noch dazu sehr gut schmecken. Auf einer kleinen Wanderung besuchen wir die wichtigsten einheimischen Wildfrüchte. Anschließend lernen wir ihren Geschmack in vielen feinen Kostproben wie z.B. Kompott, Marmelade, Chutneys, Saft oder Likör kennen. Es gibt Tipps zum richtigen Ernten und Verarbeiten und ein Manuskript.
Referentin: Ernestine Verdura, Allgäuer Wildkräuterfrau
Kosten: 20,00 EUR, zzgl. 4,00 EUR Material

 

Kräuterkurse des Naturpark-Hauses (Veranstaltungen Nr. AG)

Bitte beachten Sie:
Anmeldung bitte direkt beim Naturpark-Haus Oberschönenfeld,
E-Mail: wiebe@naturpark-augsburg.de oder
Tel. (0 82 38) 30 01 33,
bis 2 Tage vor Veranstaltungsbeginn. Die Kosten sind ohne Museumseintritt und vor der Veranstaltung direkt bei der Referentin zu entrichten. Treffpunkt für alle Kurse (außer: C) ist das Naturpark-Häusle am Spielplatz in Oberschönenfeld.

Veranstaltung A
Samstag, 14. Mai, 14–16 Uhr
Für Familien: Bühne frei für das Gänseblümchen
Beim gemeinsamen Spaziergang entdecken wir auf kreative
und spielerische Weise die Welt des Allerweltsblümleins. Zum
Märchen vom Gänseblümchen gibt es wohlschmeckende
Kostproben mit Klosterbrot und Pralinen.
Bitte mitbringen: Picknickdecke
Referentin: Cornelia Stimpfle, Mitarb. des Naturpark-Hauses
Kosten: 9,00 EUR/Familie bis 3 Personen, jede weitere Person 3,00 EUR

Veranstaltung B
Freitag, 20. Mai, 15–18 Uhr
Für Familien:
die grüne Wildnis auf’s Brot bringen
Entdeckerfreudig, aktiv und achtsam werden wir die Natur als
unseren Überlebensraum kennenlernen. Am Lagerfeuer stillen
wir dann mit Kräuterstockbrot unseren „Bärenhunger“.
Bitte mitbringen: Schnitzmesser
Referentin: Karin Strobel, Kräuterpädagogin
Kosten: 12,00 EUR/Familie bis 3 Personen, jede weitere Pers. 4,00 EUR

Veranstaltung C
Samstag, 11. Juni, 10.30–16.30 Uhr
Bewegte Kräuterwanderung mit allen Sinnen

Wie geht’s, wie steht’s – für naturverbundene Menschen, die ihre Kenntnisse über Kräuter und Pflanzen vertiefen wollen, sowie ihren Gleichgewichtssinn und ihren kinästhetischen Sinn achtsamer und effizienter nutzen wollen.
Treffpunkt: am Eingang zum Naturpark-Haus
Referentinnen: Liane v. Beesten, Heilpraktikerin, Angelika Schanung, Gärtnerin
Kosten: 25,00 EUR

Veranstaltung D
Freitag, 15. Jui, 17–19 Uhr
Oberschönenfelder Kräuter-ABC

Gross und Klein lernen auf einem Spaziergang rund um Oberschönenfeld
heilsame Pflanzen mit allen Sinnen kennen.
Referentin: Cornelia Stimpfle, Mitarb. des Naturpark-Hauses
Kosten: 5,00 EUR

Veranstaltung E
Samstag, 10. September, 14–16 Uhr
Das Würzaroma der Kräuter find
en
Wo steckt die Würze der Kräuter? Mit Lupe und Nase suchen wir die Samen von Wildkräutern und bereiten daraus ein schmackhaftes Gewürzsalz.
Bitte mitbringen: kleines Schraubglas
Referentin: Karin Strobel, Kräuterpädagogin
Kosten: 5,00 EUR

Veranstaltung F
Dienstag, 13. September, 15–16.30 Uhr
Für Familien: im Wald-Kasperltheater spielend Kräuter kennenlernen
An Gretls erstem Schultag geht so manches daneben. Nur die Kräuterfee weiß, was zu tun ist. Helft dem Kasperl auf einem Spaziergang, den Tag zu retten!
Referentin: Stefanie Rieger, Mitarb. des Naturpark-Hauses
Kosten: 9,00 EUR/Familie bis 3 Personen, jede weitere Person 3,00 EUR

Veranstaltung G
Samstag, 24. September, 11–15.30 Uhr
Heilkräftige Wurzeln graben und verwenden
Erfahren Sie mehr über die starken, heilenden Kräfte unserer heimischen Wurzeln. Wie werden sie ausgegraben, angesetzt, getrocknet und verwendet?
Referentin: Gerti Epple, Allgäuer Wildkräuterfrau
Kosten: 20,00 EUR, zzgl. Material

 

Veranstaltungsort:
Schwäbisches Volkskundemuseum  Oberschönenfeld
und Naturpark-Haus
Oberschönenfeld 4
86459 Gessertshausen

svo@bezirk-schwaben.de
www.schwaebisches-volkskundemuseum.de


 

Do it yourself - Mach's doch selber!

13. März bis 9. Oktober 2016, Volkskundemuseum
Umhäkelte Bäume im Park, „Ladies Night“ im Baumarkt, ein Repair-Café in der Innenstadt, boomende Online-Marktplätze für individuell Handgemachtes – seit einiger Zeit ist in vielen Lebensbereichen wieder ein Trend zum „Selbermachen“ zu beobachten... weiter

 

Do it yourself - künstlerische Reflexionen

22. April bis 19. Juni 2016, Schwäbische Galerie
„Do it yourself“ ist in der Bildenden Kunst seit rund hundert Jahren ein Ansatz der Sichtweise und des Auftrags an die Betrachter. Erst durch ihn wird – so Marcel Duchamp – etwas zum Kunstwerk erklärt... weiter